Myofasziale Triggerpunkt Schmerztherapie:

(25 Fortbildungspunkte je Kursteil)

 

In dieser Ausbildung erlernen Sie durch eine regionale Neuro-, Muskulo-, Skelettale Differenzialdiagnostik die Auslöser (=Trigger) für Schmerz, Bewegungseinschränkung (Blockierung), Kraftverlust, Entzündung, Arthrose und vegetativer Dystonie (Tinnitus, Schwindel…) zu finden und gezielt zu behandeln. Des Weiteren werden Ursachen (Causa) und deren vielschichtig unterhaltende Faktoren vermittelt sowie das Erkennen und Zuordnen von Schmerzmustern und Chronifizierungsprozessen. Bewältigungsstrategien sowie Alltagsanweisung des Patienten ergänzen die Kursinhalte.

„Der Triggerpunkt, wie er heute definiert wird, ist gewiss die häufigste Manifestation des Schmerzes im Bewegungssystem, wenn nicht im Organismus überhaupt.“ Prof. Karl Lewit

 

Kursinhalte

TP 1 – Basiskurs  | Die häufigsten TPe zuerst  

  • Geschichte, Grundlagen I, Behandlungsmöglichkeiten
  • Praxis: Kopf, HWS, Schultergürtel, Schultergelenk
  • Befund, Behandlung und Dokumentation

TP 2 – Basiskurs  | Die häufigsten TPe zuerst  

  • Grundlagen II 
  • Praxis: Rumpf, LBH-Region
  • Behandlung, Befund und Dokumentation

 

    Daten: Teil 1: 15.02. - 17.02.2019

                Teil 2: 11.10. - 13.10.2019

 

    Dauer: Tag 1: 09:00 - 17:30 Uhr

                 Tag 2: 08:30 - 17:30 Uhr

                 Tag 3: 08:30 - 14:00 Uhr

 

    Dozent: Walter Lieb

 

     Kosten: 280 Euro je Kursteil + 60 Euro bei E-Learning Modul